Wellness in Hessen


Wellness in Hessen

Hessen verfügt über insgesamt 31 Heilbäder, wobei nicht alle Orte den Titel "Bad" im offiziellen Ortsnamen führen.Zu den bedeutendsten Heilbädern Hessens zählt die Landeshauptstadt Wiesbaden. Für die Therapien maßgeblich sind vor allem die heißen Quellen der Stadt. Behandelt werden dort rheumatische Erkrankungen sowie Erkrankungen an Wirbelsäule und Bewegungsapparat und Gicht. Zudem werden Behandlungen nach Unfällen durchgeführt.

Viele angebotene Wellness-Anwendungen können auch von Selbstzahlern genutzt werden. Zudem bieten in Wiesbaden zahlreiche Hotels Wellness-Pakete an. Wiesbaden ist zwar eine Großstadt; sie verfügt dennoch in den Taunustälern über weiträumige Möglichkeiten zum erholsamen Spazierengehen. Erreichbar ist Wiesbaden bequem mit dem Zug; die Stadt ist an das IC- und ICE-Netz der Deutschen Bahn angeschlossen.

In der Nähe Wiesbadens und mit einer Buslinie verbunden, findet sich das Heilbad Schlangenbad. Als Heilanzeigen werden hier orthopädische Leistungen genannt; ein weiterer Schwerpunkt ist die Psychotherapie. Für den Wellness Urlauber bieten sich hier neben Spaziergängen zwei Freizeitbäder an, die beide über eine große Saunaanlage verfügen.

Besonders bei jüdischen Kurgästen beliebt ist Bad Nauheim, zumal die orthodox geprägte jüdische Gemeinde des Ortes nicht nur zu regelmäßigen Gottesdiensten einlädt, sondern auch ein koscheres Restaurant unterhält. Bad Nauheim befindet sich an der Bahnlinie Frankfurt-Gießen und ist somit optimal erreichbar; allerdings halten ICE-Züge dort nicht. Bei einem Spaziergang durch die Salinen atmet der Kurgast in Bad Nauheim eine Luft ein, die ihn an einen Aufenthalt am Meer erinnert. Als Kuranwendungen für den Wellnessurlaub werden Trinkkuren, Bewegungstherapien, Massagen und Kneipp-Anwendungen angeboten. Selbstverständlich stehen Schwimmbad und Sauna zur Benutzung bereit.

In der Nähe Kassels, dessen Stadtteil Wilhelmshöhe ebenfalls das Prädikat eines Kurortes trägt, befindet sich Bad Zwesten. Die Anreise erfolgt mit der Bahn von Kasssel-Wilhelmshöhe bis Borken (Hessen) und von dort mit einem Anuf-Sammel-Taxi. Die Heilanzeigen für Bad Zwesten sind Erkrankungen von Magen, Darm, Galle und Harnwegen sowie Erkrankungen des Nervensystems und psychosomatische Erkrankungen. Zudem werden allgemeine Schwächezustände behandelt und das milde Reizklima wirkt sich positiv auf Herz- und Kreislauferkrankungen aus. Dieses angenehme Reizklima lässt sich bei Spaziergängen sehr gut erfahren; ein Skulpturenwanderweg bietet zudem die Möglichkeit, sich intensiv mit Kunst auseinanderzusetzen. Bad Zwesten ist etwas hügelig, so dass Spaziergänge mit einer gesunden Anstrengung verbunden sind.

Viele weitere Kurorte befinden sich innerhalb des Frankfurter S-Bahn-Netzes. Zu nennen sind Bad Schwalbach, Bad Vilbel, Bad Homburg und Königsstein. Für einen Wellnessurlaub laden dort besonders die Berge des Taunus zu Spaziergängen ein.

Links:
Wikipedia Hessen
Offizielle Seite von Hessen